zu IT-Sicherheit und mehr

Backup Kurzanleitung

von

in


Diskette; Public Domain; openclipart.org
Diskette; Public Domain; openclipart.org

Backups sind wichtig, um beim Ernstfall keine Daten zu verlieren.

Es gibt zwei Arten von Backups, die einfachen, die bei Verlust, Diebstahl oder Defekt Ihres Geräts zum Einsatz kommen, und komplexeren, die zum Einsatz kommen, wenn alles verloren ist (z.B. Gebäude abbrennt).

Heute möchte ich kurz die einfachen Backups angehen, bei dem die Annahme ist, dass sie eine Festplatte oder ein NAS zu Hause haben, welches auch zu Hause bleibt. Sodass, wenn dem Laptop was passiert, Sie ein Backup sicher zu Hause haben.

Um fortzufahren, brauchen Sie zunächst eine leere Festplatte (HDD oder SSD), oder ein NAS auf dem Sie ein «Share» für die Backups einrichten. Wenn Sie ein NAS haben, gehe ich davon aus, dass Sie technisch versiert genug sind, so ein Share einzurichten.

Sie können eine Festplatte günstig online bestellen. Suchen Sie einfach nach «Externe Festplatte». Achten Sie darauf, genug Speicherplatz zu erwerben. Also mindestens so viel wie Ihr Computer hat, mehr falls Sie eine Historie möchten. Falls Sie nicht wissen, wie viel ihr Computer hat, fragen Sie jemanden, der sich auskennt (z.B. im Freundeskreis oder Fachhandel), oder greifen Sie zu 1 TB bis 2 TB, das sollte in den meisten Fällen genügen.

Nun wählen Sie die Kurzanleitung für Ihr System:

Mac (OS X, macOS)

Schliessen Sie Ihre neue Festplatte an Ihren Mac, falls Sie gefragt werden, ob Sie diese initialisieren möchten, klicken Sie auf Initialisieren, und formatieren Sie diese mit APFS. Dabei werden alle Daten auf der Festplatte gelöscht. Wenn es eine neue Festplatte ist, ist dies OK.

Sie gehen auf den Apfel () oben links, wählen Sie «Systemeinstellungen» aus, dann «Time Machine».

Im Time Machine Fenster, wählen Sie «Backup-Volume auswählen» aus, und wählen Sie Ihre Festplatte aus, die Sie für die Backups angeschlossen haben. Falls Sie ein NAS Share nutzen möchten, binden Sie es zuerst ein, damit es in Time Machine angezeigt wird.

Geben Sie dem Volumen einen Namen, z.B. «Backups» und wählen «Volume verwenden». Time Machine sollte automatisch ein erstes Backup beginnen.

Time Machine wird von jetzt an, sofern die Festplatte angeschlossen ist, automatisch ein stündliches Backup erstellen.

Weitere Informationen finden Sie in der Apple Dokumentation.

Windows 10

Schliessen Sie Ihre neue Festplatte an, und falls Sie gefragt werden, ob Sie MBR oder GPT nutzen möchten, wählen Sie GPT aus. Danach formatieren Sie Ihre Festplatte mit NTFS. Dabei werden alle Daten auf der Festplatte gelöscht. Im Falle einer neuen Festplatte ist dies OK.

Gehen Sie auf Start > Einstellungen > Update & Security > Backup > Laufwerk hinzufügen, und wählen Sie dann ein externes Laufwerk oder einen Netzwerkspeicherort für Ihre Sicherungen aus.

Weitere Informationen finden Sie in der Microsoft Dokumentation.

Linux und BSD

Linux und BSD Nutzer werden sich vermutlich schon auskennen, falls nicht, ich kann nur BorgBackup empfehlen, zusammen mit Borgmatic.

Wer nach etwas Einfacherem sucht, der kann Déjà Dup ausprobieren (ist Teil vom GNOME Desktop).

Abonnieren Sie kostenlos den RSS-Feed!


Ich betreibe diesen Blog in meiner Freizeit, werbefrei. Ich wäre froh um Spenden, um die Kosten zu decken.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.